Donnerstag, 31. Mai 2007

Die Stunde der Kanzlerin: Glaubwürdigkeit in puncto Afrika

Eine Woche vor dem G8-Gipfel hat die internationale Entwicklungsorganisation ActionAid eine Studie präsentiert, die bezweifelt, ob die G8 in puncto Afrika wirklich mit einem Ergebnis aufwarten kann, das der Rede wert ist. Die Studie (>>>Merkel’s moment – The G8’s credibility test on Africa) belegt, daß die Entwicklungshilfe der G8-Länder 2006 um 8 Mrd. US-Dollar unterhalb dessen lag, was sie 2005 in Gleneagles zusagten. Deutschland, Frankreich und Italien seien mit etwa 2 Mrd. Dollar für diesen Rückstand mitverantwortlich. “Es ist Zeit, daß sie ihre Versprechungen finanziell unter Beweis stellen”, sagt Collins Magalasi, der Leiter des ActionAid-Programms in Südafrika

Jetzt, wo die Glaubwürdigkeit der G8 auf dem Spiel steht, sei es insbesondere an Bundeskanzlerin Merkel, das Steuer herumzureißen und zum Beispiel zur Rettung des Lebens von 25 Millionen AfrikanerInnen beizutragen, die derzeit mit HIV leben müssen, argumentiert der Report. Um ihren 2005 eingegangenen Verpflichtungen nachzukommen, sollte die G8 einen Plan für den Kampf gegen HIV/Aids beschließen, der die Finanzierungslücke von derzeit schätzungsweise 8-10 Mrd. Dollar schließt. Dabei sollte anerkannt werden, daß die Gewalt gegen Frauen und Mädchen eine Hauptursache für die Ausbreitung von HIV/Aids ist. Notwendig sei zugleich ein Jahres- und Zeitplan, der die Umsetzung der 2005 zugesagten zusätzlichen Entwicklungshilfe für Afrika von 50 Mrd. US-Dollar pro Jahr bis 2010 sicherstellt.

Darüber hinaus ruft ActionAid die G8 dazu auf, die in ihren Ländern beheimateten Unternehmen auch für deren Aktivitäten im Ausland verantwortlich zu machen. Bei künftigen Klimaschutzabkommen müsse sichergestellt werden, daß die Entwicklungsländer die Technologie und die finanziellen Mittel erhalten, die sie für die Anpassung an den Klimawandel benötigen.

1 Kommentar:

peyton swayer hat gesagt…


"Hallo, et ass meng Numm Arabelle. Ech sinn eng vun deenen Leit, déi net gleewen, wat d'Kraaft vu Léift Zauber fir jee kann hunn. Ech wäert net léien; Ech hunn de Enn vun menger Relatioun mat mengem beléiften Verlobten ze gesinn, well mir hu mat schreckleche Relatioun Probleemer konfrontéiert. Mäi Frënd huet gesinn wéi d'Saachen waren an si huet virgeschloen, datt ech fir d'Magie vu Dr. Obodo gär goen. Ech hunn éischter däitlech gemaach, mee hunn decidéiert, et ze probéieren. Et huet just e puer Deeg fir mech fir d'Ännerungen ze gesinn. Meng Verlobten hun mech bezuelt gemaach an ech hunn e Gléck fonnt. Dëst huet ni geännert an et schéngt net wéi et geet. Ech sinn wuertwiertlech en Märchebuch. Merci, Här Dr.Obodo "!!! fir verbindlech Zauber Dr.Obodo ass méi séier

Kontakt Info
Drobod.blogspot.com,

Whatsapp + (234) 815-5435481

E-Mail Templeofanswer@hotmail.co.uk